News & Hintergründe rund um outdooractive.com

Tipps und Tricks zum Offline Speichern: So verliert ihr nie die Orientierung

Wer kennt das nicht? Man hat sich eine Tour auf Outdooractive ausgesucht, ist in den Bergen unterwegs und dann bleibt der Internetempfang plötzlich aus! Den einen stört das mehr, den anderen weniger. Zugegebenermaßen können so ein paar W-Lan-freie Tage doch durchaus angenehm und entspannend sein. Ärgerlich wird es oft nur dann, wenn man zur Navigation Touren-Apps nutzt. Dafür haben wir zum Glück eine Lösung: Mit der Outdooractive Premium App ist es nämlich möglich, Touren und Karten vorab offline zu speichern, um auf der Tour auch ohne Internetverbindung stets auf dem richtigen Weg zu bleiben!

Wenn ihr die Outdooractive Premium App habt, könnt ihr ganz einfach auch bei schlechter Internetverbindung in der Natur navigieren. Hier stellen wir euch ein paar Tipps zum Speichern und Löschen von Karten und Inhalten vor:

Touren offline speichern

Um alle Informationen einer Tour, inklusive Beschreibung, Bilder, Tourenverlauf und Kartenausschnitt, offline zu speichern, geht ihr folgendermaßen vor:

Karten offline speichern

Wollt ihr nur einen einzelnen Kartenausschnitt speichern, gilt es Folgendes zu beachten:

Vor dem Download sollte allerdings sichergestellt sein, dass genügend freier Speicher und eine stabile Internetverbindung vorhanden sind. Tipp: Am Besten seid ihr dazu im W-Lan.

Alle offline gespeicherten Touren und Karten findet ihr in der App unter „Einstellungen“ ⇒ „Offline-Karten“ und „Offline-Inhalte“.

 

Offline-Touren löschen

Offline-Karten löschen

 

Ihr kennt unsere Outdooractive Premium App noch nicht? Hier stellen wir euch weitere Funktionen vor und ihr gelangt direkt zu den Stores.

Ob mit oder ohne Internetverbindung, ob online oder offline – wir wünschen euch in jedem Fall viel Spaß bei eurer nächsten Tour!

Kommentare

  • Von WanderMänner am 5.01.2018 19:18

    Ja aber….
    Ist ein tolles Feature, solange man auf dem vorher geplanten Weg bleibt. Wenn man jedoch aus irgendeinem Grund einen alternativen Weg nehmen muss, steht dieser womöglich nicht in Auflösungen bereit, da den Karten ein Kachelmodell zugrunde liegt und man nur die Karten (Kacheln) entlang seines Weges runterlädt. Das kann in den Bergen schlimm enden, wenn man sich nur auf diese Karten verlässt. Hier wäre Nachbesserung von outdooractive angesagt, wo doch heutzutage Speicherplatz nichts mehr kostet…

  • Von Jessica Schäfer am 10.01.2018 16:00

    Hallo WanderMänner,
    danke für deinen/euren Kommentar 😉 Die maximale Größe eines Kartenausschnitts, der auf einmal offline gespeichert werden kann, umfasst ca. 40 x 40km. Zudem werden überlappende Kartenausschnitte nicht doppelt abgespeichert und damit kein zusätzlicher Speicher belegt. Damit sollte sich ein umfassender Kartenausschnit auch abseits der Tour speichern lassen. Wir freuen uns aber immer über Feedback! Gerne gebe ich deinen Kommentar als Anregung an unsere Entwickler weiter.
    Viele Grüße
    Jessica
    aus dem Outdooractive Team

  • Von MartinL am 31.03.2018 14:35

    Hallo Team,
    es wäre deutlich einfacher, wenn das Diskettensymbol zum offline speichern des Kartenausschnitts nicht weiß auf weißem Grund wäre! Leider sind alle anderen Symbole – z.B. zum Bearbeiten gespeicherter Karten – genauso nicht erkennbar. So habe ich die gerade mühsam gespeicherte Karte gelöscht, statt den Namen zu ändern….
    Im Blindflug zu navigieren macht keinen Spaß!

  • Von Jessica Schäfer am 12.04.2018 16:09

    Hallo Martin,

    danke für deinen Kommentar. Kann es sein, dass du ein Samsung Smartphone und die Android Version 4 verwendest?
    Wir konnten feststellen, dass bei diesen Samsung Geräten einige Symbole nicht richtig angezeigt werden können. Leider verändert Samsung unter dieser Androidversion die Ansicht der „Aktionsleiste“ die erscheint, sobald du bestimmte Funktionen wie die Offline-Speicherung starten willst. Die Funktionalität sollte aber trotzdem noch gegeben sein. Auch Schriften sind z. T. noch gegeben. Auf der rechten Seite der weißen Zeile befindet sich meist das weiße Symbol, welches leider auf der veränderten Leiste (auch in weiß, eigentlich ist diese schwarz) nicht gut erkennbar ist. Durch Tippen ins vermeintlich „Leere“, sollten die Funktionen dann jedoch ausgeführt werden. An dem Problem können wir leider nichts machen, da es von dem Android-Update von Samsung ausgeht. Wir hoffen, dass diese es bald z.B. in Form von einem neuen Update beheben.

    Viele Grüße
    Jessica
    aus dem Outdooractive Team

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.