News & Hintergründe rund um outdooractive.com

Neue Sicherheits- und Privatsphäre-Einstellungen auf Outdooractive

Ab heute kannst du auf Outdooractive einstellen, ob wir in Notfällen Informationen über deinen möglichen Standort weitergeben dürfen. Mit nur einem Klick in deinem Profil spannst du so ein zusätzliches Sicherheitsnetz. Wie das funktioniert, erklären wir weiter unten im Beitrag. Außerdem ganz neu: eine Einstellung auf dem Profil, über die du deine Privatsphäre schützen kannst.


Aber eins nach dem anderen. Um diese Funktionen einzubauen, haben wir einen kürzlich bei uns eingegangenen Anruf zum Anlass genommen. Am Telefon war der Mitarbeiter einer Polizeiinspektion. Er erkundigte sich danach, welche Daten wir im Notfall über unsere Community weitergeben dürfen. Konkret ging es um eine Frau, die seit einer Wanderung vermisst wurde. Die Dame hatte kurz zuvor Touren über ihr Outdooractive-Profil geplant.

Sicherheit und Privatsphäre

Glücklicherweise ging die Geschichte gut aus und die Dame tauchte unversehrt wieder auf. Aber bei uns fand die Geschichte Nachhall: Das Themen Sicherheit – und damit auch Privatsphäre und Datenschutz – beschäftigten uns verstärkt. Mit den neuen Einstellungen schützen wir nun gleichzeitig deine Daten und damit deine Privatsphäre und bieten zudem ein zweites Sicherheitsnetz während deiner Abenteuer in der Natur.

Sicherheit und Privatsphäre bei Outdooractive

Du entscheidest selbst

Du findest ab heute in deinem Profil auf der Webseite unter „Einstellungen“ -> „Privatsphäre“ zwei Häkchen. Über das erste kannst du selbst festlegen, ob dein Profil von Google indexiert wird und somit über die Google-Suche gefunden wird. Über das zweite Häkchen legst du fest, ob wir in Notfällen Informationen über deinen möglichen Standort an Rettungskräfte weitergeben dürfen – falls diese dazu dienen, dich zu finden und zu deiner Rettung beitragen.

Sicherheit geht vor

Der bekannte österreichische Bergsteiger Heinrich Harrer (1912 – 2006) sagte einmal: „Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher.“ Wir hoffen, dass wir mit unserer Lösung ein Stück weit zur Sicherheit in der Natur beitragen können. Schau doch gleich mal rein in dein Profil (bitte logge dich vorher ein) und entscheide selbst, welche Einstellungen du aktivieren möchtest.

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.